Fiat Panna

poetisch-clowneskes Theater ohne Worte


Eine Werkstatt mit Kellertreppe und Lift, davor steht ein alter Fiat 500. Reges Treiben von drei clownesken Figuren, welche ihr Vehikel zu starten versuchen. Der Motor heult kurz auf, doch gleich darauf herrscht grosse Stille - eine emotionale Erschütterung. 
Eine Panne hat ihre Abfahrt ins Glück vereitelt. Doch die Enttäuschung hält nicht lange an, unermüdlich geht’s an die Arbeit. Als Team wollen Sie der Sache auf den Grund gehen und geraten dabei in allerlei schräge Situationen. Angst und Bangen, Freud und Leid, Spass und Trauer, alle Gefühlsregister werden gezogen. 
Auf der Suche nach Ursache und Wirkung zeigen sich die drei Optimisten erfinderisch und schaffen es vielleicht doch noch, die Reise zu starten. So entstehen nicht nur berührende, poetische und magische Momente – auch mechanische Fertigkeiten werden entdeckt und ausgeführt. Das Wechselspiel von Musik, Slapstick und Artistik treibt das Trio voran und verspricht dem Publikum ein spannend- „mitreisendes“ Theaterstück voller poetisch-skurriler Bilder.
  alt

 

Spieldaten/ nächste Aufführungen

 

 

bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1 bild 1

 

 

Unterstützung: Stadt Biel/ville de Bienne, MIGROS- Kulturprozent, SWISSLOS/ Kultur Kanton Bern, ERNST GÖHNER STIFTUNG